Review Chrigel Glanzmann

...wir freuen uns überaus, auch von Chrigel Glanzmann von Eluveitie ein durch und durch positives Feedback für unsere am 30.8. erscheinende Platte zu erhalten! Wobei er am Ergebnis nicht ganz unbeteiligt war, hat er doch mit seinen Whistles und Uilleann Pipes bei zwei Tracks mitgewirkt! DANKE CHRIGEL für Deine Worte!:

"Über das neue Album meiner Landsleute CALADMOR freue ich mich wirklich sehr!


Abgesehen von der eindeutigen Steigerung und klaren Weiterentwicklung nach dem Album-Vorgänger "Midwinter" ist "Of Stones And Stars" meiner Ansicht nach im Prinzip ganz einfach ein originell arrangiertes Epic Folk Metal-Werk mit cleanen (vorwiegend weiblichen) Vocals, die regelmässig von Schreigesang durchbrochen werden.

So simpel, wie dies nun auf Anhieb klingt, verhält sich die Sache jedoch nicht!

Denn ich glaube, CALADMOR's ganz grosse Stärke liegt in ihrer Fähigkeit, ihren Sound stilistisch unglaublich vielseitig zu gestalten, diesem aber dennoch durch das ganze Album hindurch einen deutlichen und ganz eigenen "CALADMOR-Stempel" aufzudrücken.

Auf "Of Stones And Stars" spielen sich CALADMOR buchstäblich durch alle nur erdenklichen Genres hindurch.

Da gibt es beispielsweise durchaus AMON AMARTHeske Tracks, feine Melodien, die von AMORPHIS zu "Tales From The Thousand Lakes"-Zeiten stammen könnten, Stücke in MOONSORROW'scher Epik, genauso wie Songs in bester "zentraleuropäischer Pagan Metal-Tradition" der Marke EQUILIBRIUM & Co. - und dies alles, ohne sich ohne sich zu verleugnen oder die CALADMOR-typischen Trademarks zu vernachlässigen. Spannendes Album!"
(Chrigel / ELUVEITIE)

----
It's with such a great honour that we receive a truly overwhelming feedback from Chrigel Glanzmann from ELUVEITIE for our album coming up August 30th.
He himself helped us a lot with giving us his whistle and Uilleann Pipes play on two tracks.

THANK YOU CHRIGEL!

This is what he thinks about the album:

"I’m really excited about the upcoming album of my Swiss friends CALADMOR! Not only because of the indisputable improvement compared to their debut “Midwinter” but also because “Of Stones and Stars” is in my opinion simply a very originally arranged Epic Folk Metal-Opus with clean (mainly female) vocals coming along with harsh vocals.

Sounding very simple so far, there is much more about “Of Stones and Stars”! For I think CALADMOR’s true strength lies within their skills in creating a sound with stunning diversity still preserving the typical CALADMOR-Style within all their songs. On “Of Stones and Stars” CALADMOR coquette with every imaginable genre.

There are for example tracks in true Amon Amarth manner, fine melodies reminding of good old Amorphis’ “Tales From The Thousand Lakes”, songs in pure Epicness like those of Moonsorrow as well as Songs in typical “Central Europe Pagan Metal tradition” of the brand Equilibrium & Co. – CALADMOR succeeds in bringing all those styles in without being self-denying or forgetting about the typical CALADMOR trademarks. Really an interesting album!"

(Chrigel/ELUVEITIE)